Lärmschutzwände und mobile Abschirmwände 

Um die Nachbarschaft vor Lärmimmissionen zu schützen, sind aufgrund des Bundes – Immissionsschutzes entsprechende gesetzliche Richtwerte für die einzuleitenden Lärmschutzmaßnahmen erforderlich, wenn die Schallquelle zu laut ist.

Hierzu ist es erforderlich, dass die Betreiber für die Lärmbereiche ein entsprechendes Gutachten oder Geräuschemissionsprognosen in Auftrag geben.

Häufig werden Lärmschutzwände an Autobahnen, Ladezonen, Hallenbereiche, an Trafostationen und an Rollbahnen von Flughäfen installiert.

Lärmschutzwände haben eine lärmmindernde und abschirmende Wirkung. Die LSW vermeiden zum Teil die Schallausbreitungen. Es können Lärmminderungen von bis zu 20 dB(A) erreicht werden. Die Wirksamkeit einer Lärmschutzwand hängt von folgenden Faktoren ab:

  1. Höhe der Lärmschutzwand
  2. Aufbau und Beschaffenheit der Lärmschutzwand
  3. Abstand der LSW von der Lärmquelle
  4. Abstand der LSW von der Lärmquelle

 

Aufbau der Standard Schallschutz - Abschirmwand:

Der Aufbau der Wandelemente besteht im Einzelnen aus 80 mm bis 180 mm di­cken Kassetten, außen mit 1,5 mm verz. Vo­ll­blech, in­nen mit 1,0 mm verz. Lo­ch­blech (Lo­ch­an­teil 38 %). Beide Schalen sind durch Spez.- Profile zusammengefügt. Der Hohlraum ist zur Schallabsorption mit 40 kg/m³ Mineralfaser - Dämmstoffplatten vollflächig ausgefüllt. Alle Materialien sind nicht brennbar gem. Klasse A2 - DIN 4102.

 

Die Einfügungsdämmung der Elemente nach VDI 2711 be­trägt:

(Nachfolgende Werte sind im Fensterprüfstand ermittelt worden.)

 

 63

125

250

500

 1K

 2K

 4K

 8K

 Hz

 10

 17

 23

 27

 30

 32

 34

 35

 dB

 

Der Schallabsorptionsgrad der Elemente nach DIN 52212 be­trägt:

 

 125

 250

 500

  1K

  2K

  4K

  Hz

0,32

1,14

1,11

1,09

1,06

1,07

   a

 

Die Abschirmwände können in folgenden Ausführungen geliefert und montiert werden:

 

- verzinkte Stahl – Ausführung (mit einer RAL Beschichtung)

- seewasserbeständige Aluminium (AlMg 3)

- imprägnierte Holzausführung 

- mobile Ausführung

 Lärmschutzwände: